Essen und Trinken in Andalusien

Tapas essen gehen ist in Andalusien Tradition und ein absolutes Muß für jedermann! Diese kleinen Leckerbissen  werden zu jeder Tageszeit in einer großen Auswahl warm oder kalt an den Tresen der Tapas-Bars angeboten. Am besten schmecken sie in Kombination mit einem guten Glas Wein oder einem kühlen Bier, kurz "caña" genannt.

Übersetzt  bedeutet Tapa “Deckel”. Den Erzählungen nach wurden früher zum Schutz der Getränke die Trinkgläser mit einem kleinen Teller bedeckt, auf denen Oliven, Käse und andere Köstlichkeiten serviert wurden. So entstanden nach und nach die heutigen Tapas, die mittlerweile zu einer kulinarischen Spezialität geworden sind und in unendlich vielen Variationen angeboten werden. Um die Tapaskultur zu feiern, findet in vielen Städten dieser Region alljährlich die  “Feria de la Tapa” statt. Ein Fest und Wettbewerb, an dem zahlreiche Tavernen teilnehmen, um ihre besten Häppchen anzubieten.

Unzählige Restaurants und Bars haben sich in Andalusien auch in den ländlichen Gebieten auf diese gastronomische Variante konzentriert. Selbstverständlich findet man überall lokale Spezialitäten und eigene Kreationen, doch zählen zu den typischen Tapas u.a. die in Knoblauch eingelegten Garnelen "Gambas al pil pil", frittierte Tintenfische und Sardellen "Calamares y Boquerones fritos", Kroketten "Croquetas", Kartoffelomelette "Tortilla de patata", iberischer Schinken "Pata negra" und Manchego-Käse.

Freuen Sie sich auf diesen Genuss und nehmen Sie sich die Zeit für Tapas!

Häppchen für jeden Geschmack...
Typische Tapas aus Andalusien